- By Michael Sievernich

Kurzgefaßter Bericht von der Verwüstung der Westindischen Länder (insel taschenbuch, Band 3162)

  • Title: Kurzgefaßter Bericht von der Verwüstung der Westindischen Länder (insel taschenbuch, Band 3162)
  • Author: Michael Sievernich
  • ISBN: 345834862X
  • Page: 434
  • Format:
  • Kurzgefa ter Bericht von der Verw stung der Westindischen L nder insel taschenbuch Band

    Amazing Book, Kurzgefaßter Bericht von der Verwüstung der Westindischen Länder (insel taschenbuch, Band 3162) By Michael Sievernich This is very good and becomes the main topic to read, the readers are very takjup and always take inspiration from the contents of the book Kurzgefaßter Bericht von der Verwüstung der Westindischen Länder (insel taschenbuch, Band 3162), essay by Michael Sievernich. Is now on our website and you can download it by register what are you waiting for? Please read and make a refission for you

    1 thought on “Kurzgefaßter Bericht von der Verwüstung der Westindischen Länder (insel taschenbuch, Band 3162)

    1. s Casas Buch letztendlich keine Auswirkung darauf hatte, wie die American Natives behandelt wurden, es zu lesen ist m.E. noetig. Der kleine Text zeigt, dass es keine Frage von Zeit, Nationalitaet und Kultur ist, wie wir mit jenen umspringen, die sich nicht wehren. Wenn jemanden die Gier packt, wird er anfangen, alles um sich herum zu zerstoeren. Dieser Umstand macht das 500 Jahre alte Werk so aktuell wie eh und je. Was wir daraus lernen koennen, ist wenig optimistisch, denn die Mechanismen, welc [...]

    2. Las Casas hat hier einen wirklich markerschütternden Bericht verfasst.All die aufgelisteten Grausamkeiten, die die spanischen Kolonialisten verübt haben werden in dem Bericht, der ursprünglich nur für den spanischen König verfasst wurde, in kleinster Detailarbeit nach Region und Akteuren beschrieben.

    3. Spannend, wer sich dafür interessiert. Habe das Lesen des Berichtes sowie der Kommentare am Ende sehr genossen. Las Casas war eine interessante Persönlichkeit!

    4. Woher die ungeheure Brutalität, mit der so viele Konquistadoren vorgingen? Diese blutrünstige Raserei? Immer wieder erscheint sie nicht als zweckgebunden, sondern als sadistische Befriedigung, als Quälen und Töten um seiner selbst willen. Die Indios werden umgebracht, um ihnen das Land wegzunehmen, gefoltert, um ihnen und den anderen Angst und Schrecken einzujagen, sie fügsam zu machen, und als Zwangsarbeiter bis zur Entkräftung, zur tödlichen Schwächung ausgebeutet – doch immer wieder [...]

    5. Manchmal passiert es mir, dass sich aus mehreren (scheinbar?) zufällig betrachteten Bildern, hinter meiner Stirn ein neues Bild formt, das dann zwar aus den jeweils betrachteten Bildern besteht, das aber – gleich dreier übereinander projizierten Dias – etwas anderes zeigt als es die jeweils einzelnen Bilder vermuten lassen müssten. Ist das zu kompliziert? Nun, ich möchte das am Beispiel wie ich (auch wenn es hierzu auch noch andere Gedanken gab) auf die Idee zu dieser Buchbesprechung kam [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *